https://www.facebook.com/erlebekrakau https://www.instagram.com/erlebekrakau https://www.youtube.com/channel/UCtFNI4__xpDNPciJuz7tsfA
Blick auf ein junges Mädchen mit Hut und Rucksack, das im Gras sitzt und auf die Felsen schaut, auf denen junge Männer klettern. Rund um die Felsen stehen grüne Bäume. Es gibt einen schönen blauen Himmel mit einigen wenigen weißen Wolken.
Felsklettern im Bolechowicka-Tal

Im steilen Felsen – dem Himmel näher.

 

Für passionierte Kletterer hat Małopolska gleich zwei völlig unterschiedliche, aber gleichermaßen attraktive Reviere parat: den Krakauer Jura im Norden und das Tatra-Gebirge im Süden.

 

Blick auf ein Dutzend Wanderer mit bunten Helmen, die einen Klettersteig erklimmen. Um sie herum erheben sich die felsigen Gipfel der Tatra. Im Hintergrund ist ein bedeckter Himmel zu sehen.
Auf dem Weg zum Gipfel (Świnica), Tatra-Gebirge

Der Jura erstreckt sich zwischen den Städten Krakau und Tschenstochau. Eine sanfte Mittelgebirgslandschaft, übersät mit Hunderten von blütenweißen Malmkalkfelsen, die bestens abgesicherte Sportkletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden bieten. Attraktive Kletterfelsen liegen buchstäblich vor den Toren Krakaus schon in den Krakauer Juratälern. Ein ganz anderes Ambiente weist dagegen das Tatra-Gebirge auf, ein Ziel für Kletterer, die sich im alpinen Gelände wohlfühlen. Die steil emporragenden Grate und abgrundtiefen Felswände lassen garantiert jedes Bergsteigerherz höherschlagen. Aber Vorsicht: Auch wenn sie als „kleinstes Hochgebirge der Welt“ gilt, erfordert die Tatra erhebliche bergsteigerische Erfahrung (besonders im Winter aufgrund der Lawinengefahr). Die Besteigung der Gipfel abseits der markierten Wanderwege ist deshalb auch nur ausgewiesenen Alpinisten gestattet. Wer für eine selbstständige Unternehmung nicht das nötige Knowhow mitbringt, sollte einen staatlich geprüften Bergführer engagieren, der mit seinem Wissen und Können ein unvergessliches Bergerlebnis ermöglicht.

Mehr Informationen über Klettern und Bergsteigen in Małopolska finden Sie hier.

Wie wäre es mit einem Kletterkurs in Małopolska? Im Będkowska-Tal, nur 20 km vom Krakauer Stadtzentrum entfernt, hat in einer urigen Hütte die Kletterschule Climbing & Adventure ihren Sitz, die auch Kurse auf Deutsch anbietet.
Kletterer, die nur einen kurzen City Break in Krakau planen, sollten trotzdem daran denken, ihre Kletterpatschen einzupacken. Nicht weit vom Zentrum gibt es zwei kleine Klettergebiete in ehemaligen Steinbrüchen wie auch eine ganze Reihe von modern ausgestatteten Kletterhallen.

Was hat Małopolska noch zu bieten?