https://www.facebook.com/erlebekrakau https://www.instagram.com/erlebekrakau https://www.youtube.com/channel/UCtFNI4__xpDNPciJuz7tsfA
Blick auf ein junges Paar, einen Mann und eine Frau mit Sonnenbrillen, die sich in einem Pool mit Thermalwasser entspannen. Im Hintergrund befindet sich ein gläsernes Gebäude des Thermalbads Bania. Der Himmel ist blau mit weißen Schäfchenwolken.
Thermalbad Bania, Białka Tatrzańska

Gesunden in Małopolska

 

Nicht nur mit Kulturlandschätzen und landschaftlichen Schönheiten kann Małopolska aufwarten, sondern auch mit einem vielfältigen und attraktiven medizinischen Angebot für Kurgäste. Die Region steht geradezu auf Mineral- und Thermalwasserquellen.

 

Blick auf ein hölzernes, rundes Solegradierwerk im Kurpark von Rabka-Zdrój. Ringsherum stehen Bänke, auf denen sich viele Touristen ausruhen. Im Hintergrund sieht man grüne Bäume und die Mineralwassertrinkhalle. Der Himmel ist blau mit einer kleinen Anzahl weißer Wolken.
Solegradierwerk, Rabka-Zdrój

9 staatlich anerkannte Heilbäder gibt es hier, von denen Krynica-Zdrój wohl das berühmteste ist. Gleich um die Ecke liegen die kleineren Kurorte Muszyna, Piwniczna und Żegiestów mit ihrer geradezu schon familiären Atmosphäre. Die heißen, schwefelhaltigen Quellen sind gut für Gelenke und Wirbelsäule, schützen vor Arteriosklerose und helfen bei Verletzungen und Überlastungen des Bewegungsapparats, Solequellen lindern die Folgen von Haut- und Atemwegerkrankungen. In Szczawnica kann man einen Kuraufenthalt wunderbar mit einer Floßfahrt auf dem Dunajec oder einer Wanderung im Pieniny-Nationalpark verbinden. Rabka ist nicht nur für seine Heilquellen bekannt, sondern auch für das Internationale Festival der Kinderbuchliteratur. Und sogar in der Metropole Krakau gibt es 2 Orte mit Heilwasserquellen und Sanatorien: Swoszowice und Mateczny.
Wenn Sie mehr über die heißen Quellen in Małopolska und das ganze Angebot der hiesigen Sanatorien und Wellness-Einrichtungen erfahren wollen, klicken Sie hier.

Die Balneo- und Klimatherapie hat in Małopolska eine lange Tradition, die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreicht. Einer der Pioniere war der spätere Stadtpräsident von Krakau, Józef Dietl. Seitdem hat sich das Angebot stetig erweitert und modernisiert. Heut gibt es wohl so gut wie keine physiotherapeutische Behandlung, die in den hiesigen Sanatorien nicht angeboten würde.
Die gesundheitsfördernde Wirkung des Thermalwassers in Małopolska kommt nicht nur den Kurgästen der Sanatorien zugute. In der Region gibt es nicht weniger als 4 Thermal-Wellness-Erlebnisbäder: in Białka Tatrzańska, Bukowina Tatrzańska, Szaflary und Chochołów. Von der Saunalandschaft bis zu tibetischen Klangschalen ist alles dabei.

Was hat Małopolska noch zu bieten?