https://www.facebook.com/erlebekrakau https://www.instagram.com/erlebekrakau https://www.youtube.com/channel/UCtFNI4__xpDNPciJuz7tsfA
Blick auf einen mit Fruchtsuppe gefüllten Teller, in dem Stücke verschiedener Früchte zu sehen sind: Erdbeeren, rote Johannisbeeren und andere. Im Hintergrund eine Krakauer Rundbrezel.
Małopolska – Festival der Genüsse

Wo Milch und Honig fließen – das Festival des Geschmacks von Małopolska

 

Es steht wieder vor der Tür: Das alljährlich wiederkehrende Festival des Geschmacks von Małopolska startet am 12. Juni auf dem Gelände des Museums der polnischen Luftfahrt in Krakau.

 

Blick auf ein Brett mit Oscypek-Scheiben, zwischen den Käsestücken liegen drei Holzgabeln und ein Zweig Petersilie.
Verkostung des Schafskäses Oscypek

Hier gibt es alles zu probieren, was die Region an Geschmackserlebnissen zu bieten hat: Gebäck und Würste, Honig und Pflaumenmus, Obst und Gemüse, Käse und Quark, Säfte und Kräutertees!

Hersteller aus allen Kreisen der Woiwodschaft präsentieren ihre Erzeugnisse – mal traditionell, mal innovativ, bio, saisonal, auf jeden Fall regional. Wo könnte es für Besucher von Małopolska eine bessere Gelegenheit geben, um einen bunten Korb mit schmackhaften Andenken und Mitbringseln zu packen? Gelegenheit dazu gibt es nicht nur in Krakau, sondern auch an fünf anderen Stationen in der Woiwodschaft. Dabei stehen natürlich zahlreiche zusätzliche Attraktionen bereit, etwa Kochvorführungen, bei denen man in die Geheimnisse der regionalen und saisonalen Küche von Małopolska eintauchen kann.

Wenn Sie mehr über die Köstlichkeiten von Kleinpolen erfahren möchten, klicken, Sie hier.

Jeden Mittwoch und Samstag findet auf dem Niepodległości-Platz im Krakauer Stadtteil Podgórze der „Petersilienmarkt“ statt, dessen Idee es ist, Menschen zu verbinden: Kunden und Erzeuger, deren Betriebe in einem Umkreis von nicht mehr als 150 km um die Hauptstadt von Małopolska liegen. Außerdem besitzen alle angebotenen Waren ein Bio-Zertifikat.
Produkte aus Małopolska sind von der EU als regionale Produkte ausgewiesen, darunter: Lisiecka-Wurst, Karpfen aus Zator, Äpfel aus Łącko, Podhale-Lamm, galizischer Knoblauch, Honigtauhonig aus den Inselbeskiden, Käsespezialitäten der Goralen: Oscypek, Redykołka und Bryndza. Wem da nicht das Wasser im Munde zusammenläuft …

Was hat Małopolska noch zu bieten?